Download Aktuelle Aspekte der Tumor-Immunologie by Professor Dr. D. Urbanitz, Dr. H.-D. Haubeck (auth.) PDF

By Professor Dr. D. Urbanitz, Dr. H.-D. Haubeck (auth.)

Show description

Read Online or Download Aktuelle Aspekte der Tumor-Immunologie PDF

Best german_12 books

Der entschlüsselte Wachstumscode: Strategien zur Wertsteigerung von Unternehmen

Wie können Unternehmen langfristig wachsen? experts von A. T. Kearney haben in einer Studie über einen Zeitraum von zehn Jahren mehr als one thousand Unternehmen untersucht. CEOs in Europa, Asien und Nordamerika schildern, wie es ihnen gelingt, kontinuierlich Wachstum zu erzielen. Fazit: Nur eine kombinierte Strategie von Umsatzwachstum und Wertsteigerung sichert den nachhaltigen Erfolg.

Extra info for Aktuelle Aspekte der Tumor-Immunologie

Example text

Die Analyse von separaten Isolationen aus einzelnen Patienten mit Bestimmung des Chromophor-Gehaltes, der polymeren Formen und der Ladungsverteilung konnte nunmehr einige zunachst offene Fragen beantworten. Aus klinischer Sicht ergeben die Resultate insbesondere eine Methode zur besseren Unterscheidung zwischen malignen und nichtmalignen Erkrankungen anhand einer relativ kleinen Blutprobe. Eine solche Unterscheidung war durch die Messung des gesamten AGP M zunachst nicht moglich gewesen, da dieses auch bei nichtmalignen entzundlichen Erkrankungen anstieg.

In: Blair I A (ed) Chemistry and Biology of Pteridines, Walter de Gruyter, Berlin pp 1037-1041 Ziegler I, Maier K, Fink M (1982) Pteridine-binding alpha,-acid glycoprotein from blood of patients with neoplastic diseases. Cancer Res 42: 1567-1573 23 LGL ond natiirliche Killerzell(NK)-Aktivitiit bei malignen ond nicht malignen Erkrankongen. Effekt von Polychemotherapie G. Gastl, C. Marth, J. Wiegele und C. Huber Einleitung Nach klassischen, morphologischen Kriterien setzt sich die mononukleare Zellfraktion des Blutes aus zwei Hauptzellpopulationen zusammen, den Monozyten und den Lymphozyten.

Wir haben sehr viele Patienten mit NHL der verschiedenen Entitaten untersucht und die Mehrzahl von ihnen wies keine erkennbaren pathologischen Zellen im peripheren Blut auf Nahezu alle zeigten eine erheblich beeintrachtigte B-Zelldifferenzierung, die noch ausgepragter war als die bei Hodgkin-Patienten beobachtete. Als Ursache fur die verminderte Aktivierung der B-Zellen in vitro lieB sich ausschlieBlich ein Defekt der B-Zellen selbst nachweisen. Bei Patienten mit einer CLL ist dies nicht weiter erstaunlich, da die groBe Masse der zirkulierenden B-Lymphozyten pathologische, leukamische Zellen darstellt.

Download PDF sample

Rated 4.97 of 5 – based on 33 votes